Ihr Installateur
             für behagliches Wohnen und Energieeffizienz


Banner - Energie-Profi Lindenberger


Energienews


13.10.2016

Geförderte Energieberatung für die Landwirtschaft

Zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau fördert das Bundesamt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) Investitionen von kleinen und mittleren Unternehmen.

Schwerpunkte sind hierbei die Modernisierung, der Neubau und die systematische Optimierung des Betriebes. Zwei Drittel der für 2016 vorgesehenen Fördergelder wurden bereits beantragt. Zertifizierte Energieberater analysieren Energieverbrauchsprofile von Gebäuden und Betriebsabläufen und können so Einsparmöglichkeiten aufzeigen. Beratungen von durch das BLE zugelassenen Sachverständigen fördert das Bundesamt zudem bis zu 80 Prozent.
Noch bis zum 31. Dezember 2016 fördert das BLE 15 Prozent des Investitionsvolumens von Klein- und Mittelunternehmen. Eine vorherige Energieberatung ist zwar nicht unbedingt erforderlich für die Zuschüsse, aber empfehlenswert. Denn auch die Beratungskosten fördert das Bundesamt für Landwirtschaft und Ernährung mit bis zu 80 Prozent. Bei einem Ist-Zustand von 100.000 kWh lassen sich durch den Austausch der Leuchtmittel beispielsweise 60.000 kWh einsparen. Doch das BLE fördert nicht nur die Investitionsmaßnahmen und die Beratungskosten, sondern auch sogenannte Energieeffizienztische. Mit dieser Maßnahme möchte das Bundesamt verschiedene landwirtschaftliche Unternehmen sowie Firmen aus der Technologie- und Energiebranche zusammenbringen, damit sie sich über die Steigerung der Energieeffizienz austauschen. Energieberater betätigen sich bei den Energieeffizienztischen als Moderatoren und ermöglichen so den Wissenstransfer zwischen verschiedenen Branchen.
Weitere Informationen zur Förderung erhalten Sie hier.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater